Die Mannheimer Kleinkunstbühne

eMail:

D 6, 3 * 68159 Mannheim

Telefon: 0621 - 22 4 88

Die Mannheimer Kleinkunstbühne

D 6,3 * 68159 Mannheim

40 Jahre

Kabarett-Theater in der City

Tel.: 0621 - 22488

Klapsmühl’ am Rathaus

D 6, 3

68159 Mannheim

Klapsmühl’ am Rathaus * D 6, 3 * 68159 Mannheim

Leitung: Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch, Frederic Hormuth

Besuchen Sie uns auf Facebook

Spielplan September 2024

Fr

06.

Sept. 2024

Simon Stäblein

„Ich schmeiß mich weg!“

Stand-Up-Comedy


20:00 Uhr 

€ 26,40

Simon, der in der Presse als gemeinster Comedian des Landes bezeichnet wird, betrachtet sich selbst eher als den realistischsten Comedian. Er nimmt in seinem dritten Soloprogramm das Leben und all seine Höhen und Tiefen auf humorvolle Weise unter die Lupe. Er erzählt von seinem eigenen Scheitern, seinen Marotten und Eigenheiten, aber auch von seinen Strategien, wie er den alltäglichen Ärger und Frust in etwas Unterhaltsames verwandelt. In seinem Programm geht es um Themen wie unüberbrückbare Differenzen in der Ehe, Sprachbarrieren beim Mediationswochenende und die absolute Verzweiflung auf der eigenen Baustelle. Simon ist bekannt dafür, ehrlich zu sein und sich nicht davor zu scheuen, unangenehme Themen anzusprechen und in alle Richtungen auszuteilen. Am Ende der Show, wenn du immer noch vor Lachen in Tränen liegst, erinnert Simon dich daran, die Mülltrennung zu beachten, denn schließlich befindet ihr euch immer noch in Deutschland.


Veranstalter: Bro´s Entertainment GbR - Karten nur über reservix.de

Foto: © S. Stäblein

Sa + So

07. + 08.

Sept. 2024

Klapsmühl’-Ensemble

„Komm, zieh dich aus“

Ein erotisch-literarischer Liederabend


Sa: 20:00 Uhr / So: 18:00 Uhr)

Sa: € 24.- / So: € 22.- (erm. € 17.-) 

Es spielen:

Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter 

Am Klavier:

Willi Haselbek.

Regie: Willi Haselbek

Foto: © Klapsmühl’

Ein erotisch-literarischer Liederabend. Über Liebe und sonstige Schweinereien.

Mit Liedern von F. Holländer bis N. Hagen und Texten von J.Ringelnatz bis G.Rühm wird auf humorvolle, ironische Weise das Thema – SEX – behandelt. In Zeiten, wo das Wort „Geschlechtsverkehr“ anrüchiger wie „Kollateralschaden“ geworden ist, wird es höchste Zeit, unverblümt und mit Lust und Laune an das Thema in allen Variationen heranzugehen.

Do

12.

Sept. 2024

David Kebekus

„überragend“

Dinge, die David überragend findet, sind speziell bis manchmal sehr heikel, aber präsentiert aus einer Perspektive, aus der man dann doch drüber lachen muss. Überraschend anders zeigt David in seinem zweiten Programm, wie interessante Comedy funktionieren kann. Über große Theorien bis zu den kleinen Kämpfen des Alltags. Mit seiner angenehm ruhigen Art präsentiert er unaufgeregt auch gern heftige Aussagen. Hierbei gelingt es ihm immer, eine Verbindung zur Gesellschaft und aktuell diskutierten Problemen herzustellen. Handgemachtes Material, auf offenen Bühnen erarbeitet, ausgefeilt und mit Selbstironie und Herzblut befüllt. Die reinste Form der Unterhaltung. Ein Mikro und viele persönliche Geschichten. Lassen Sie sich erst berieseln und denken Sie dann zu Hause doch noch einmal drüber nach.

Veranstalter: Bro´s Entertainment GbR - Karten nur über reservix.de

Comedy


20:00 Uhr 

€ 25,32

Foto: © D. Kebekus

Fr

13.

Sept. 2024

Hennes Bender

„Wiedersehn macht Freude“

Stand-Up-Comedy


20:00 Uhr 

€ 24.- (erm. € 19.-)

In seinem neuen und neunten Soloprogramm schaut er nicht zurück, sondern vehement nach vorne und verarbeitet all das in „Wiedersehn macht Freude“. Den Titel seines neuen Programms will er als Appell an sein Publikum verstanden wissen, denn endlich kann er nach Herzenslust vor echten Menschen seine Maske und auch das Nervenkostüm an- und wieder ausziehen, um gemeinsam herzhaft über den Wahnsinn des Lebens abzulachen. Dabei bleiben auch die wichtigsten Fragen der heutigen Zeit nicht unbeantwortet: Was tun, wenn es tatsächlich zu einer Eichhörnchen-Invasion kommen sollte? Hilft dann wirklich nur gehamstertes Klopapier und/oder Sonnenblumenöl? Und was sagen echte Hamster eigentlich dazu? Wird der Mensch je lernen, wie man richtig Rolltreppe fährt? Hier hilft kein Streamen, Podcasten oder Home-Officen – hier hilft nur vorbeikommen, hinsetzen und sich der Unterhaltung hingeben: Das Comedy-Comeback, auf das man lange warten musste. Auch Hennes Bender selbst. Dabeisein ist alles, wenn es wieder heißt: Wiedersehn macht Freude.

Foto: © H. Bender

Sa

14.

Sept. 2024

Sven Garrecht

„Wenn nicht jetzt, wo sonst?“

Musik-Kabarett


20:00 Uhr 

€ 24.-

Zeit ist Geld und Geld ist nicht alles. Doch manchmal ist das richtige Timing Gold wert.
Bin ich jetzt mit meinem Leben zufrieden, oder war das gestern?
Sollte man sich von seinem Partner trennen, oder ist es schon zu spät?
Ist der Zeitpunkt gekommen, sich zu entscheiden? Weiß nicht!
Aber eins ist klar: Wenn nicht jetzt, wo sonst? - das neue Programm von Musikkabarettist Sven Garrecht! Über sein zweites abendfüllendes Programm "Wenn nicht jetzt, wo sonst?" schreibt die Presse nach der Premiere: "Ironie, wo Argumente nicht gehört werden. Andererseits ist da die unbändige Lust am Wortwitz, der nie platt, sondern immer geistreich daherkommt. … Fazit: ein neuer Sven Garrecht – ein bisschen reifer, ein bisschen nachdenklicher, ein bisschen weiser. Das ist ein guter Weg.“

Foto: © S. Garrecht

So

15.

Sept. 2024

Frederic Hormuth

„War was?“

Frederic Hormuth verrät, wie man sich Probleme vom Leib hält, aber Lösungen an sich ranlässt. Sein Programm macht die Zuschauer klüger, schöner und besser gelaunt. Denn es ist ja immer was. Die Frage ist: Sollte man überhaupt noch groß drüber reden? Oder einfach „Krone richten und weiter?“. Doch selbst eine Queen kommt damit nicht ewig durch. Viele sagen sich: „Ich muss so viel verdrängen, da komm ich gar nicht mehr zum Nachdenken!“. Ist das gefährlich, oder das einzig Wahre? Macht das Spaß oder wahnsinnig? Sind wir durch oder sind wir durch? War was? Hexenverbrennung, Genderwahn oder Helene Fischer? War dieser eine Politiker nicht mal ein Hoffnungsträger? Und dieser andere völlig out? Und hat man früher in Ankündigungstexten für Kabarett Politikernamen nicht auch noch genannt?

Hormuth sucht Antworten und mischt dafür Songs, Sprache und Gags zu einem spielerischen Knabberspaß fürs Hirn. Das Programm wird immer wieder frisch an die aktuellsten Varianten der Gegenwart angepasst und kann (Hinweis für Allergiker) Spuren von Ironie enthalten.

Kabarett


18:00 Uhr 

€ 22.- (erm € 17.-)

Foto: © F. Hormuth

Mi

18.

Sept. 2024

DRAMA light

„Impro-Show“

Improvisationstheater


20:00 Uhr 

€ 16.- (erm.  € 11.-)

Eine Show voller Abwechslung.

Jede Vorstellung ist neu: alles ist möglich, nichts vorhersehbar. Die Darsteller nutzen die ganze Bandbreite des Improvisationstheaters, spielen mit Themen, Charakteren, Stilen und Emotionen. Und natürlich mit ihrem Publikum.
In ganz unterschiedlichen Szenen geben sie besondere Einblicke in das Leben. Sie suchen nach den Geschichten, die berühren und das Leben lebenswert machen. Dafür brauchen sie keine Kostüme, kein Bühnenbild und keinen Regisseur. Was sie brauchen, sind Ihre Vorgaben. Die Zuschauer inspirieren die Akteure zu immer neuen und aufregenden Bühnengeschichten.

Foto: © Drama light

Fr

20.

Sept. 2024

Jakob Friedrich

„Bissle denke beim Schaffe!“

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 24.- (erm.  € 19.-)

Wie müsste die Verfassung auf Schwäbisch lauten?
Warum haben wir noch kein Bedingungsloses Grundeinkommen?
Und was will eigentlich mein Kollege Volker von mir?
Diesen und weiteren Fragen geht Jakob Friedrich in seinem 2. Soloprogramm mit dem Titel "Bissle denke beim Schaffe!" auf den Grund. Er nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in den Arbeitsalltag der Schwäbischen Metall-und Elektroindustrie und imitiert dabei seine Kollegen so authentisch, dass man das Gefühl bekommt, mitten in der Montagehalle zu stehen. Jakob Friedrich überzeugt mit einem kurzweiligen und pointenreichen Programm, in dem nicht nur alltägliche Situationen, sondern auch wirtschaftliche und politische Zusammenhänge analysiert werden.
Freuen Sie sich auf einen Abend voller Situationskomik und interessanten neuen Denkanstößen! 

Foto: © J. Friedrich

Sa

21.

Sept. 2024

René Sydow

„In ganzen Sätzen“

Es könnte einem die Sprache verschlagen: Die Alten jammern, die Jungen tweeten, die Woken gendern, die Assis prollen, die Rechte spaltet, die Linke auch. Nur die Klugen sind verstummt.
Damit ist jetzt Schluss!
Deutschlands sprachmächtigster Kabarettist spricht nun an und aus, was in unserer Sprache und Gesellschaft verschleiert, totgeschwiegen und zerredet wird. Er seziert Herrschaftssprache und Internetgebrabbel, lässt heiße Luft aus Schaumschlägern und Wichtigtuern, entlarvt Phrasendrescher und Wortverbieter. Wo andere faseln, redet er Tacheles. Wo gelabert wird, stellt er fest. Statt Blabla gibt es Gedanken. Statt Larifari: Sinn.
Und wenn der Zuschauer sich fragt: „Darf man das so sagen?“, dann antwortet der Kabarettist: „Ja. Aber nur in ganzen Sätzen.“

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 24.-

Foto: © R. Sydow

So

22.

Sept. 2024

Stefanie Kerker

„UTOPIE TO GO“

Heute früh, an der Realitätstheke: Guten Morgen! Einmal Utopie zum Mitnehmen! Ja, Utopie ohne alles. Ohne falsche Hoffnungen jedenfalls, denn das kommt bei Stefanie Kerker nicht in die Tüte … Dafür schaut sie viel zu genau hin, weiß zu gut, was los ist in diesem Lande. Mit strahlendem Lächeln nimmt Stefanie Kerker kollektive Schwächen aufs Korn und die individuellen dazu. Digital-Gläubige trifft es dabei ebenso breitseits wie die Anhänger von Verschwörungsmythen, und zwischendrin ist auch mal ein Planetenwitz dabei. Kritik ist gut, über sie hinauszugehen ist besser. Womit wir wieder bei der Utopie wären. Denn wir nehmen bei diesem Take-Away auf humorvollste Weise viel positive Energie und alltagstaugliche Ermutigungen mit auf den Weg. Mit denen müssten wir – Utopie mal Daumen – ein gutes Stück vorwärtskommen in Richtung „schönes Leben für alle“. Wäre doch gelacht! Eine beherzte Absage an die allgegenwärtige Krisenstimmung aus der Sicht einer Kreativschaffenden, Durchschnittsverwirrten und Mutter.

Musik-Kabarett


18:00 Uhr 

€ 22.- (erm. € 17.-)

Foto: © S. Kerker

PREMIERE

Mi

25.

Sept. 2024

Mit: Michael Angierski und Elmar Thüner


Wie die Zeit vergeht: Die ZWEIfler bieten seit mittlerweile 45 Jahren klassisches Kabarett. Das ist doch ein willkommener Anlass für ein Jubiläumsprogramm der besonderen Art, nicht nur mit dem Besten von gestern, sondern auch von heute und morgen, eine satirische Mixtur aus alt und neu, aber natürlich immer aktuell. 

Auch nach viereinhalb Jahrzehnten intelligenten literarisch-politischen Kabaretts nehmen sie mit großer Spielfreude und sichtlichem Spaß an hintersinnigem Wortwitz und unkonventionellen Blickwinkeln Trends und Ereignisse aufs Korn und verschonen dabei niemanden, auch nicht sich selbst. So bieten sie weiterhin anspruchsvolle Unterhaltung für Mitdenker.

Die ZWEIfler

„Was bisher geschah - 45 Jahre Die ZWEIfler“

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 22.- (erm. € 17.-)

Foto: © ZWEIfler

Fr - So

27. - 29.

Sept. 2024

Die ZWEIfler

„Was bisher geschah - 45 Jahre Die ZWEIfler“

Kabarett


20:00 Uhr (So: 18:00 Uhr) 

Fr: € 24.- (erm. € 19.-)

Sa: € 24.-

So: € 22.- (erm. € 17.-)

Klapsmühl’ am Rathaus * D6,3 * 68159 Mannheim

Telefon: 0621 - 22488 * eMail:

Leitung: Wolfgang Schmitter - Hans Georg Sütsch - Frederic Hormuth