Die Mannheimer Kleinkunstbühne

40 Jahre

Kabarett-Theater in der City

Tel.: 0621 - 22488

Klapsmühl’ am Rathaus

D 6, 3

68159 Mannheim

Spielplan Januar 2023

Mi - So

04. - 08.

+

Fr

13.

Jan. 2023

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“

Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel


49 Programme lang war die Kabarett-Welt noch in Ordnung, denn die Un-Ordnung der Welt zeigte sich satire-kompatibel. Die ambitionierte Witze-Währung war stabil, die Schuldigen brettl-gerecht darstellbar, und das Lachen befreiend. Und so überschaubar das Weltgeschehen war, so deutlich waren auch die Programm-Titel: zeitgeist-geeicht und multipel interpretierbar! Mit einem festen ideologischen Standpunkt, da ließ sich jede noch so zweifelhafte Welt aus ihren starren Angeln heben, und Appläuse wie auch Beifälle von der falschen Seite ließen sich noch rückstandsfrei wegatmen.

Aber – das war einmal! Die Gedankengebäude haben inzwischen Setzungsrisse. Die Weltanschauungen korrodieren. Die Standpunkte mäandern. Wie also soll da ein in allen Ehren ergrautes Kabarett-Ensemble noch angemessen reagieren? Mit pittoresken Protest-plattitüden? Mit radikal pointierten Untergangsgesängen? Oder aber mit einem  trotzig in den Äther gerufenen – Schnurz!?

Ensemble-Kabarett


20:00 Uhr (So: 18:00 Uhr)

Mi, Do, So: € 20.- (erm. € 15.-)

Fr: € 22.- (erm. € 17.-)

Sa: € 22.-

Foto: © Kabarett Dusche

Sa

14.

Jan. 2023

ONKeL fISCH

„ONKeL fISCH blickt zurück“

Der satirische Jahresrückblick mit dem wichtigsten Witzigsten aus dem vergangenen Jahr.
Im Radio blicken ONKeL fISCH für WDR 2 und SWR 3 alle sieben Tage in ihren hochgelobten Sendungen auf die Woche zurück. Von der Kurzstrecke fürs Radio geht’s am Ende des Jahres wieder auf lange Tour durch die Theater der Republik.


Adrian Engels und Markus Riedinger alias ONKeL fISCH feiern die unfassbaren Sternstunden 2022. Dieser Jahresrückblick ist anders, denn die beiden Bewegungsfanatiker von ONKeL fISCH präsentieren 365 Tage in 90 atemlosen Minuten: Hier wird nach Herzenslust gespottet, gelobt, geschimpft, gesungen und getanzt. Action-Kabarett direkt aus den kreativen Köpfen zweier preisgekrönter und erfahrener „Meister der Kleinkunst“ (Main Echo).

Kabarett


20:00 Uhr

€ 22.-

Foto: © Onkel Fisch

So

15.

Jan. 2023

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“


Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel

Ensemble-Kabarett


 18:00 Uhr

€ 20.- (erm. € 15.-)

Di

17.

Jan. 2023

IG Jazz „Tuezzday“

Julius Windisch Quartett

Julius tries to think outside of categories and to combine different kinds of music that inspire him. Complex rhythmical structures, playful, quick change of roles, free improvisations, simple and catchy melodies as well as a special harmonic language meet. He is lucky enough to have his compositions executed by one of the most sought-after players from the Berlin scene. Even though many parameters are set through the compositions there is still a good amount of freedom that makes the music sound different each time.


Sölvi Kolbeinsson - alto sax

Julius Windisch - piano/comp

Thorbjørn Stefansson - bass

Max Santner - drums

Jazz am Dienstag


20:00 Uhr

€ 15.- (erm. € 10.-)

Mitglieder € 8.-

Foto: © IG-Jazz

Mi

18.

Jan. 2023

DRAMA light

„Impro-Show“

Alles ist möglich, nichts vorhersehbar. DRAMA light bringt die ganze Bandbreite des Improvisationstheaters auf die Bühne.


In völlig unterschiedlichen Szenarien erhält das Publikum Einblicke in menschliche Lebenswelten. Ein Spiel mit Charakteren, Emotionen und Stilen.


Inspiriert von den unvorhersehbaren Vorgaben des Publikums werden waghalsige Geschichten gesponnen, Lieder gesungen oder Monologe gehalten – immer wieder überraschend und einmalig.


Improvisationstheater in Reinform. Lassen Sie sich überraschen!

Improvisationstheater


20:00 Uhr 

€ 13.- (erm. € 8.-)

Foto: © Drama light

Fr

20.

Jan. 2023

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“


Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel

Ensemble-Kabarett


 20:00 Uhr

€ 22.- (erm. € 17.-)

Sa

21.

Jan. 2023

Jürgen Becker

„Die Ursache liegt in der Zukunft“

So, da woll’n wir uns mal nen schönen Abend machen! Denn noch ist es ruhig. Aber jeder spürt: Das bleibt nicht so. Der Kapitalismus basiert auf unendlichem Wachstum. Doch wie soll das auf einem endlichen Planeten funktionieren? Das Finale unseres fossilen Feuerwerks kollabiert ausgerechnet mit einem China-Kracher. Selbst neoliberale Ökonomen zucken mittlerweile schuldig mit den Schultern und spre- chen von Marktversagen. Haben wir’s verkackt? Ökologie und Öko- nomie verwirbeln gewaltig unser Gewohnheitsrecht und unsere Ne- benkostenabrechnung. Ein bahnbrechend zorniges Sturmtief kündigt sich an. Recken wir also die Hände zum Heizpilz und fahren nach der Party voll im SUV vor die Wand? Oder machen wir die Wende in ein genüssliches Leben voll Komischer Intelligenz? Jürgen Becker entwi- ckelt den optimalen Optimismus ohne Opiate und holt uns alle unter seine warme Decke. Dort wird genau recherchiert, was die Welt zu- sammenhält, wenn sie auseinander fällt – und wie es sich für alle so richtig rechnet, sie jetzt zu retten. Sein Humor lüftet durch, hält das Zeitfenster auf Kipp und macht den Chancen Avancen. Man geht nach Hause und denkt: Da geht noch was!

Kabarett


20:00 Uhr

€ 22.-

Foto: © J. Becker

So

22.

Jan. 2023

Josefin Lössl

„Liselotte von der Pfalz oder Mein wahres anderes Ich“

Ein kabarettistischer Theatermonolog von Wolfgang Marschall

Regie: Uwe von Grumbkow


SIE ist eine hoch ambitionierte Fernsehautorin, die ein Filmfeature über den aufkommenden Feminismus im frühen 20. Jahrhundert plant. Als sie ihr Konzept beim vermeintlich für engagierte und nicht kommerzielle Formate offenen „Edelsender“ ARTE einreicht, wird sie schnöde abgewiesen. Ein offensichtlich ignoranter Redaktionsmacho findet die Idee zu wenig massenkompatibel und empfiehlt ihr stattdessen, an einer Dokumentation über die populäre Liselotte von der Pfalz zu arbeiten.

Zunächst empört über diesen Vorschlag, beginnt sie sich dennoch mit der historischen Frauenfigur Liselotte zu befassen und gerät dabei mehr und mehr in deren Bann ...

Historisches Kabarett


18:00 Uhr

€ 20.- (erm. € 15.-)

Di

24.

Jan. 2023

Big Band Chamber Concerts

Silent Explosion Orchestra

Portraits of New York City

Bigband Konzert


20:00 Uhr

€ 15.- (erm. € 10.-)

Die Konzertreihe mit Big Bands aus der Region geht nach der Pandemie-Pause in die dritte Runde. Die auf beiden Seiten - nämlich Bühne und Auditorium - prall gefüllte Klapsmühl’ gilt inzwischen als Konzertsaal erster Güte mit urbanem Flair. 

Foto: © J. Welsch

Für sieben Konzerte hat Kurator Jochen Welsch wieder Jazzorchester ausgesucht, ohne den Begriff „regional“ zu eng zu fassen. Dabei werden sich dem Klapsmühl-Publikum neben bereits bekannten Bands und ihren aktuellen Programmen auch einige neue Klangkörper vorstellen. Auch wird es wieder möglich sein, alle Konzerte in einem Abonnement miteinander zu vergleichen und unter die Hörlupe zu nehmen.

Fr

27.

Jan. 2023

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“

Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel


49 Programme lang war die Kabarett-Welt noch in Ordnung, denn die Un-Ordnung der Welt zeigte sich satire-kompatibel. Die ambitionierte Witze-Währung war stabil, die Schuldigen brettl-gerecht darstellbar, und das Lachen befreiend. Und so überschaubar das Weltgeschehen war, so deutlich waren auch die Programm-Titel: zeitgeist-geeicht und multipel interpretierbar! Mit einem festen ideologischen Standpunkt, da ließ sich jede noch so zweifelhafte Welt aus ihren starren Angeln heben, und Appläuse wie auch Beifälle von der falschen Seite ließen sich noch rückstandsfrei wegatmen.

Aber – das war einmal! Die Gedankengebäude haben inzwischen Setzungsrisse. Die Weltanschauungen korrodieren. Die Standpunkte mäandern. Wie also soll da ein in allen Ehren ergrautes Kabarett-Ensemble noch angemessen reagieren? Mit pittoresken Protest-plattitüden? Mit radikal pointierten Untergangsgesängen? Oder aber mit einem  trotzig in den Äther gerufenen – Schnurz!?

Ensemble-Kabarett


20:00 Uhr

€ 22.- (erm. € 17.-)

Foto: © Kabarett Dusche

Sa

28.

Jan. 2023

HG Butzko

„Ach ja“

Wer kennt nicht den Spruch: „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geliehen“? Aber mal ehrlich, damit war doch nicht gemeint, dass die Blagen das ernst nehmen, die Leihgabe zurückfordern, und bloß, weil wir über unsere Verhältnisse gelebt haben, keinen Kredit mehr ge- währen! Da stellt sich doch die Frage: Wie konnte es nur so weit kom- men? Und weil HG. Butzko vor 25 Jahren anfing, Kabarett zu machen, wagt er jetzt einen Blick in die Mahnbescheide des letzten Vierteljahr- hunderts, und da zeigt sich: Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und ab- zurechnen mit den Tricksern und Täuschern, den Blinden und Blendern, den Gewählten und Wählern, den Metzgern und Kälbern. Und deswe- gen beleuchtet der Gelsenkirchener Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts noch mal alle Lügen, Vertuschungen und falschen Verspre- chungen der letzten 25 Jahre aus Politik, Wirtschaft und Medien. Also, nicht alle. Dann würde das Programm vier Tage dauern. Aber wenn man verstehen will, warum wir heute da stehen, wo wir stehen, müssen die Verbindlichkeiten der Vergangenheit vollstreckt werden, damit das Un- verbindliche in Zukunft auf der Strecke bleibt. Ab jetzt wird zur Kasse gebeten. Spätestens beim Eintritt ins neue Kabarett mit HG. Butzko ...!

Kabarett


20:00 Uhr

€ 22.-

Foto: © HG Butzko

So

29.

Jan. 2023

Jan van Weyde

„Große Klappe die Erste!“

Sein Solo-Programm ,,Große Klappe – die Erste“ umfasst den gan- zen Wahnsinn, mit dem ein Familienvater zu kämpfen hat, der mit einem Beruf ,,in den Medien“ seine Familie zu ernähren versucht. Ob als Werbegesicht, auf der Bühne oder im Tonstudio – oder eben in der Rolle seines Lebens: als Papa. Zwischen Kunst und Kommerz, Kameras und Klamauk, Kinderbettchen und KACKAstrophen: Seine große Klappe ist seine größte Waffe. Hätte er die nur nicht weiter vererbt ...

Inzwischen ist Jan aus der jungen Comedy-Szene nicht mehr wegzu- denken; er spielt regelmäßig im Quatsch Comedy Club oder bei NightWash, und gewann in den letzten drei Jahren schon etliche Preise. So machte er unter anderem den ersten Platz bei Frischfleisch Comedy, gewann den Trierer, den Stuttgarter und den Hamburger Comedy Slam, und jüngst den „Komischen Kauz“ Bad Wildungen. Mit seinem Solo geht er nun im deutschsprachigen Raum auf große Tour. Ton ab, Kamera läuft, Große Klappe – die Erste ... und Äktschn!


Veranstalter: Bro’s Entertainment GbR

Comedy


19:00 Uhr

€ 25,45

Foto: © van Weyde

Di

31.

Jan. 2023

IG Jazz „Tuezzday“

Max Leiß Trio

Wichtiger als die eigentliche Besetzung seines Trios ist für Max die Zusammenarbeit mit seinen beiden Mitmusikern und Freunden. Gemeinsam mit Schlagzeuger Julian Fau bildet er seit Jahren in zahlreichen Bands das Rückgrat in der Rhythmusgruppe. In Kombination mit dem Saxophonisten Markus Ehrlich ist ein echtes Team entstanden, auch abseits der Bühne. Ein sehr willkommener Nebeneffekt ist, dass die so entstandene Formation, ein im Jazz schon als klassisch zu bezeichnendes Saxophontrio, vor allem durch die Abwesenheit eines Harmonieinstrumentes viel Freiraum im Zusammenspiel lässt. Mit diesem Freiraum verantwortungsvoll umzugehen ist eine der Stärken dieser Band.

Obwohl jedes Ensemblemitglied als Solist glänzen kann, stellen sich alle in den Dienst des Kollektivs. Ein homogener Bandsound, in dem der individuelle Ausdruck umso stärker hervortritt, macht dieses Trio so besonders. Das Ensemble zeichnet sich weiterhin aus durch ein hohes Maß an musikalischer Interaktion und Spontanität. Möglich wird dies durch eine gemeinsame Klangsprache deren Kern ein klares Bekenntnis zur Jazztradition bildet.

Jazz am Dienstag


20:00 Uhr

€ 15.- (erm. € 10.-)

Mitglieder € 8.-

Foto: © IG-Jazz

Klapsmühl’ am Rathaus * D6,3 * 68159 Mannheim

Leitung: Wolfgang Schmitter - Hans Georg Sütsch

Telefon: 0621-22488 * eMail: info@klapsmuehl.eu