Die Mannheimer Kleinkunstbühne

40 Jahre

Kabarett-Theater in der City

Tel.: 0621 - 22488

Klapsmühl’ am Rathaus

D 6, 3

68159 Mannheim

Spielplan November 2022

Mi

02.

Nov. 2022

Christoph Brüske

„Willkommen in der Rettungsgasse“

„Hören Sie mir auf mit Corona!“ Nach dem monothematischen Trommelfeuer der letzten Monate braucht es nun zwingend die Heilkräfte des Kabaretts: Humor, Durchblick und Optimismus. Wer wäre da besser geeignet als Christoph Brüske und seine rheinische Stehaufmännchen-Mentalität! „Lassen Sie mich durch: Ich bin Kabarettist“, schreit es förmlich aus ihm. Natürlich ist es eine Mammutaufgabe, in diesen turbulenten Zeiten eine Schneise zu den Brennpunkten in Politik und Gesellschaft zu finden. Aber Christoph Brüske wagt es mit seinem Hoffnung machenden Soloprogramm „Willkommen in der Rettungsgasse“. Darin mischt der in Niederkassel bei Bonn lebende Künstler Polit-Kabarett und Musikeinlagen aufs Köstlichste. Brüske seziert dabei die Querdenker, und auch die vermeintlichen Rettungskräfte bringt er in eine stabile Seitenlage. Freuen Sie sich also auf den Reanimationsversuch des unterhaltsamen Polit-Kabaretts und genießen Sie einen mitreißenden Wortjongleur und ausgebildeten Sänger.

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 20.- (erm. € 15.-)

Foto: © C. Brüske

Do

03.

Nov. 2022

Andreas Rathgeber

„Schräge Lieder für schräge Zeiten“

Andreas Rathgeber – Akkordeon, Gesang, Mundharmonika, Nasenflöte.  Thomas Götz – Schlagzeug, Ukulele.

Seltsame Zeiten: Turbokapitalismus, Digitalisierung, Klimawandel – dann auch noch Corona und Krieg: Jetzt melden sich die Musiker zu Wort. Darauf hat die Welt gewartet! In unkonventionellen Eigenkompositionen berichtet Andreas Rathgeber über eine verrückte Welt, thematisiert tragische Schicksale und skurrile Geschichten. Singt und jodelt mit vollem Einsatz. Mal witzig, mal zynisch, mal selbstironisch, immer kreativ und gekonnt. 

Wunderbare Melodien treffen auf die Lust am Schrägen. Macht Spaß!

Skurrile Geschichten


20:00 Uhr 

€ 18.- (erm. € 13.-)

Foto: © A. Rathgeber

Fr

04.

Nov. 2022

Timo Wopp

„ULTIMO“

Nach zehn Jahren körperbetonter Kabarettarbeit zieht Timo Wopp in die vorerst letzte Schlacht um seine humoristische Daseinsberechtigung. „ULTIMO“ ist nicht nur eine auf die Bühne gebrachte Work-Hard-Play-Hard-Show, sondern auch ein tiefes Eintauchen in seine bisherigen Programme „Passion – Wer lachen will, muss leiden“, „Moral – Eine Laune der Kultur“ und „Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“. Der Geisterfahrer auf deutschen Humorautobahnen, der Businesskasper der Comedy, der Jonglierheinz des Kabaretts wird sein Publikum in Grund und Boden und sich selbst um Kopf und Kragen coachen, nur, um sich kurz vor knapp am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, den er sich selbst zuvor geschaffen hat. Als letztes Mittel der Wahl wird er sicherlich auch wieder kräftig was in die Luft werfen. Ist ja schließlich Jubiläumstour.

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 22.- (erm. € 17.-)

Foto: © T. Wopp

Sa

05.

Nov. 2022

Lydie Auvray

„Musetteries“ - Tour

Mit: Lydie Auvray –Akkordeon, Gesang,

Eckes Malz –Klavier, Percussion, 

Markus Tiedemann –Gitarren


Seit fast vier Jahrzehnten begeistert und fasziniert Lydie Auvray mit ihrer Musik und ihrem Akkordeon-Spiel. Sie hat dem als volkstümlich-verstaubt verorteten Instrument zu neuem –modernem – Glanz verholfen. Von Beginn ihrer Karriere an hat sie sich mit vielen musikalischen Genres beschäftigt und immer wieder ausprobiert, was auf dem Knopfakkordeon möglich ist. Auf ihrem neuen Album, mittlerweile ihr 21., wendet sie sich explizit ihrer musikalischen Herkunft, der Musette-Musik, zu. Den Titel „Musetteries“, eine eigene Wortschöpfung, erklärt sie so: „Ich wollte mit einem Augenzwinkern ausdrücken, dass dieses Album zwar mit Musette zu tun hat, aber nicht dem reinen, puren Musette-Stil gewidmet ist. Es handelt sich dabei um 12 sehr unterschiedliche Stücke, die mehr oder weniger nah an dieser Musik sind. Sie spiegeln wider, was ich aus meinen Musette-Wurzeln gemacht habe.“ Und was dabei herausgekommen ist, klingt frisch, authentisch und überzeugend, wohl auch deshalb, weil sie einen weiten Bogen um die Klischees macht, die sich aufdrängen, wenn man an französische Akkordeonmusik denkt.

Akkordeon-Konzert


20:00 Uhr 

€ 26.-

Foto: © L. Auvray

So

06.

Nov. 2022

Josefin Lössl

„Liselotte von der Pfalz oder Mein wahres anderes Ich“

Ein kabarettistischer Theatermonolog von Wolfgang Marschall

Regie: Uwe von Grumbkow


SIE ist eine hoch ambitionierte Fernsehautorin, die ein Filmfeature über den aufkommenden Feminismus im frühen 20. Jahrhundert plant. Als sie ihr Konzept beim vermeintlich für engagierte und nicht kommerzielle Formate offenen „Edelsender“ ARTE einreicht, wird sie schnöde abgewiesen. Ein offensichtlich ignoranter Redaktionsmacho findet die Idee zu wenig massenkompatibel und empfiehlt ihr stattdessen, an einer Dokumentation über die populäre Liselotte von der Pfalz zu arbeiten.

Zunächst empört über diesen Vorschlag, beginnt sie sich dennoch mit der historischen Frauenfigur Liselotte zu befassen und gerät dabei mehr und mehr in deren Bann ...

Historisches Kabarett


18:00 Uhr

€ 20.- (erm. € 15.-)

Di

08.

Nov. 2022

5. Komische Nacht

Mannheim/Ludwigshafen

Eine Nacht, lockere Atmosphäre, ein kühles Getränk und dazu beste Unterhaltung von namhaften Comedians und Entertainern: Die komische Nacht ist das besondere Comedy-Event, das mittlerweile fast überall in Deutschland stattfindet.
Wenn des Nachts aus den Bars, Cafés und Restaurants schallendes Gelächter dringt, dann ist es wieder so weit. Dann hat sich die Stadt in ein Schlaraffenland für Freunde des guten Humors verwandelt, denn dann hat die komische Nacht begonnen. Das Konzept dieser Veranstaltungsreihe ist so einfach wie genial: In fünf verschiedenen Lokalitäten in der ganzen Stadt verteilt treten fünf Comedians jeweils 25 Minuten lang auf.


Diese Mal sind dabei: Andreas Weber,  C. Heiland, Christin Jugsch, Costa Meronianakis, Jean-Philippe Kindler.


Trainieren Sie schon mal ihre Lachmuskeln und machen Sie sich bereit für einen Abend voller Spaß und unterhaltsamen Live-Shows!


Veranstalter: MITUNSKANNMAN.REDEN. GmbH & Co. KG

Der Comedy-Marathon


19:30 Uhr 

€ 26,10

Mi

09.

Nov. 2022

Konrad Beikircher

„Kirche, Pest und neue Seuchen“

Was haben uns die Virologen, Epidemiologen, Politiker, Gesundheitsämter, Schulbehörden usw., usw. alles erzählt im Corona Jahr 1! Als ob das die erste Seuche seit Bestehen der Menschheit wäre! Höchste Zeit, sich mal in der Geschichte der Seuchen etwas umzuschauen und sich zu überlegen, wer davon profitiert hat! Z. B. kamen Pest und Schnupfen (in Südamerika) der Kirche sowas von gelegen, dass es einen graust.
Und dass wir 2020 im Grunde keine anderen Bekämpfungsmethoden parat hatten als die “Ärzte” im Mittelalter ist nicht nur makaber, es ist auch komisch. Wat jitt et denn überhaupt alles für Seuchen und ist es wahr, dass – wie Kardinal Wölki uns vorgaukelt – der Protestant der größte Seuchenträger der Menschheit ist? Ein Universum von Fragen, in dem uns der Beikircher an die Hand nimmt und lachend zur Antwort führt: dass der Mensch selbst die größte Seuche ist. Also: Schnüss-Tütt anjeschnallt, Fläsch Desinfektionsmittel für der Hals anjesetzt und JÖ! zum Ritt über den Seuchen-Bodensee!

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 22.- (erm. € 17.-)

Foto: © K. Beikircher

Do

10.

Nov. 2022

Kay Ray

„Kay Ray Show“

Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft. In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt, sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt – zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit.

Ohne Rücksicht auf  Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten. Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell, und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders – Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!


Veranstalter: Bro´s Entertainment GbR

Entertainment


20:00 Uhr 

€ 23,69

Foto: © Kay Ray

Fr - So

11. - 13.

Nov. 2022

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“

Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel


49 Programme lang war die Kabarett-Welt noch in Ordnung, denn die Un-Ordnung der Welt zeigte sich satire-kompatibel. Die ambitionierte Witze-Währung war stabil, die Schuldigen brettl-gerecht darstellbar, und das Lachen befreiend.

Und so überschaubar das Weltgeschehen war, so deutlich waren auch die Programm-Titel: zeitgeist-geeicht und multipel interpretierbar!

Mit einem festen ideologischen Standpunkt, da ließ sich jede noch so zweifelhafte Welt aus ihren starren Angeln heben, und Appläuse wie auch Beifälle von der falschen Seite ließen sich noch rückstandsfrei wegatmen.

Aber – das war einmal! Die Gedankengebäude haben inzwischen Setzungsrisse. Die Weltanschauungen korrodieren. Die Standpunkte mäandern.

Wie also soll da ein in allen Ehren ergrautes Kabarett-Ensemble noch angemessen reagieren? Mit pittoresken Protestplattitüden? Mit radikal pointierten Untergangsgesängen? Oder aber mit einem  trotzig in den Äther gerufenen – Schnurz!?

Ensemble-Kabarett


20:00 Uhr

Fr: € 22.- (erm. € 17.-) / Sa: € 22.-

So: € 20.- (erm. € 15.-)

Foto: © Kabarett Dusche

Di

15.

Nov. 2022

IG Jazz „Tuezzday“

Markus Harm Quartett

Die vier Musiker des »MHQ« spielen auch außerhalb dieser Band seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Kontexten und Projekten zusammen. Das Programm setzt sich aus einer Reihe aktueller Eigenkompositionen des Bandleaders zusammen, die speziell für diese Besetzung und ihre Musiker komponiert und arrangiert wurden. Ein Klangerlebnis, das von Interaktion und Flow getragen wird und bei dem die Spielfreude und die Euphorie für das gemeinsame Musizieren stets im Vordergrund stehen! Mit diesem Projekt setzte Harm 2013 eine seit Jahren existierende Idee in die Tat um und vereinte drei seiner hoch geschätzten Kollegen, jeder von ihnen ein außergewöhnlicher Musiker auf seinem Instrument. Gemeinsam schrauben sie an ihrem Bandsound – einem klaren, direkten und ehrlichen Klang eines zeitgenössischen Jazzquartetts.

Jazz am Dienstag


20:00 Uhr

€ 15.- (erm. € 10.-)

Mitglieder € 8.-

Foto: © IG-Jazz

Mi

16.

Nov. 2022

Kächeles

„Dorftratsch Deluxe“

Ein schwäbisches Ehepaar spricht niemals schlecht über die eigenen Freunde. Interessiert sich weder für die Hobbys der Bekannten, noch über die anstehenden Gartenarbeiten des Nachbarn. Nein, für die Kächeles ist dies alles kein Anlass zur Neugierde. Was man nicht weiß, macht einen schließlich nicht heiß.

Es sei denn die Freunde haben ungebetenen Besuch angekündigt, die Bekannten fahren schon in den dritten Jahresurlaub, der Nachbar mäht seinen Rasen viel zu spät, wäscht abermals sein Auto vor dem Haus und lädt danach noch die Verwandtschaft zum Grillfest ein, weil der Wind an diesem Tag aus der falschen Richtung weht. Im brandneuen Programm „Dorftratsch Deluxe“ sind Ute Landenberger und Michael Willkommen als Käthe und Karl-Eugen Kächele wieder voll in ihrem Element. Ihre Bühnenprogramme und die darin präsentierten Pointen sind derart treffsicher mitten aus dem Leben gegriffen, dass sich jeder einzelne Zuschauer auf vielfältige Weise darin wiederfindet. Und genau darin liegt der Reiz: Die beiden begnadeten Spaßvögel setzen konsequent auf umwerfende Situationskomik, unverfälschten Dialekt und die durchschlagende Wirkung ihrer Figuren. Gespickt mit Gags und Witzen am laufenden Band gewähren die Kächeles einen tiefen Einblick in den Irrgarten eines schwäbischen Ehelebens.


Veranstalter: Bro´s Entertainment GbR

Entertainment


20:00 Uhr 

€ 28,05

Foto: © Kächeles

Do - Sa

17. - 19.

Nov. 2022

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“

Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel


49 Programme lang war die Kabarett-Welt noch in Ordnung, denn die Un-Ordnung der Welt zeigte sich satire-kompatibel. Die ambitionierte Witze-Währung war stabil, die Schuldigen brettl-gerecht darstellbar, und das Lachen befreiend.

Und so überschaubar das Weltgeschehen war, so deutlich waren auch die Programm-Titel: zeitgeist-geeicht und multipel interpretierbar!

Mit einem festen ideologischen Standpunkt, da ließ sich jede noch so zweifelhafte Welt aus ihren starren Angeln heben, und Appläuse wie auch Beifälle von der falschen Seite ließen sich noch rückstandsfrei wegatmen.

Aber – das war einmal! Die Gedankengebäude haben inzwischen Setzungsrisse. Die Weltanschauungen korrodieren. Die Standpunkte mäandern.

Wie also soll da ein in allen Ehren ergrautes Kabarett-Ensemble noch angemessen reagieren? Mit pittoresken Protestplattitüden? Mit radikal pointierten Untergangsgesängen? Oder aber mit einem  trotzig in den Äther gerufenen – Schnurz!?

Ensemble-Kabarett


20:00 Uhr

Do: € 20.- (erm. € 15.-)

Fr: € 22.- (erm. € 17.-) / Sa: € 22.-

Foto: © Kabarett Dusche

So

20.

Nov. 2022

Benjamin Eisenberg

„Pointen aus Stahl“

Benjamin Eisenberg holt in seinem neuen Programm „Pointen aus Stahl & Aphorismen auf Satin“ wieder zum kabarettistischen Rundumschlag aus. Medien, Politik, Wirtschaft, Demokratiefeinde oder ganz banale Alltagsidioten – der Bottroper Polit-Kabarettist versetzt allen einen Hieb, die es verdient haben, und die Vollbehämmerten bekommen gerne noch einen Nachschlag. Dabei hält Eisenberg jedoch die Waage zwischen subtilen Spitzen und hammerharten Gags. Seine Analyse des Zeitgeschehens ist kritisch, aber trotzdem witzig. Natürlich befinden sich auch wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten in seinem satirischen Werkzeugkasten, wenn er die Regierung in die Zange nimmt. Doch sind nicht bloß Militäreinsätze, Steuerhinterziehung, digitale Spionage oder die jüngsten politischen Affären die Themen, welche vom Blondschopf aus dem Ruhrgebiet bearbeitet werden, sondern auch gesellschaftliche Trends oder unverschämtes Verhalten unserer Mitmenschen. Harte Zeiten fordern den Eisenberg. Harte Zeiten erfordern: Pointen aus Stahl. Und wem das alles zu hochgestochen klingt, der darf sich einfach auf einen heiteren Abend freuen, an dem unsere fiesen Feindbilder gnadenlos verlacht werden.

Kabarett


20:00 Uhr 

€ 20.- (erm. € 15.-)

Foto: © B. Eisenberg

Di

22.

Nov. 2022

Big Band Chamber Concerts

„Jazz4Fun“ Jubiläumskonzert 25 Jahre Jazz4Fun & 50 Jahre Städtische Musikschule Mannheim

Die Konzertreihe mit Big Bands aus der Region geht nach der Pandemie-Pause in die dritte Runde. Die auf beiden Seiten - nämlich Bühne und Auditorium - prall gefüllte Klapsmühl’ gilt inzwischen als Konzertsaal erster Güte mit urbanem Flair. 

Bigband Konzert


20:00 Uhr

€ 15.- (erm. € 10.-)

Foto: © J. Welsch

Für sieben Konzerte hat Kurator Jochen Welsch wieder Jazzorchester ausgesucht, ohne den Begriff „regional“ zu eng zu fassen. Dabei werden sich dem Klapsmühl-Publikum neben bereits bekannten Bands und ihren aktuellen Programmen auch einige neue Klangkörper vorstellen. Auch wird es wieder möglich sein, alle Konzerte in einem Abonnement miteinander zu vergleichen und unter die Hörlupe zu nehmen.

Mi

23.

Nov. 2022

DRAMA light

„Impro-Show“

Alles ist möglich, nichts vorhersehbar. DRAMA light bringt die ganze Bandbreite des Improvisationstheaters auf die Bühne.


In völlig unterschiedlichen Szenarien erhält das Publikum Einblicke in menschliche Lebenswelten. Ein Spiel mit Charakteren, Emotionen und Stilen.


Inspiriert von den unvorhersehbaren Vorgaben des Publikums werden waghalsige Geschichten gesponnen, Lieder gesungen oder Monologe gehalten – immer wieder überraschend und einmalig.


Improvisationstheater in Reinform. Lassen Sie sich überraschen!

Improvisationstheater


20:00 Uhr 

€ 13.- (erm. € 8.-)

Foto: © Drama light

Do - So

24. - 27.

Nov. 2022

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“


Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel

Ensemble-Kabarett


20:00 Uhr

Do+So: € 20.- (erm. € 15.-)

Fr: € 22.- (erm. € 17.-)

Sa: € 22.-

Di

29.

Nov. 2022

IG Jazz „Tuezzday“

Maik Krahl Quartett

Junge Musiker wie Maik Krahl, 31 und Trompeter, muss man in Deutschland mit der Lupe suchen. Und wer ihn findet, der stellt verblüfft fest, dass nur ganz wenige deutsche Nachwuchs-Jazzer derzeit origineller, ausgebuffter und facettenreicher klingen. Krahl braucht keine populären Showeffekte, um sein Publikum aus der Reserve zu locken, sondern einzig und allein seine instrumentale Virtuosität und bunt schillernden Kompositionen, denn er befindet sich im In-Between Flow.

Pianist Constantin Krahmer, Bassist Jakob Kuhnemann und Drummer Fabian Rosch bilden das perfekte Vehikel fur Krahls melodische und motivische Geschichten, die von solch simpler Klarheit und Prägnanz sind, dass deren komplizierte Strukturen darunter kaum jemandem auffallen. Krahl liebt es, seine mal sanfte, mal vor Energie berstende Trompete in einen modernen, nie beliebigen Groove zu betten.

Jazz am Dienstag


20:00 Uhr

€ 15.- (erm. € 10.-) Mitglieder € 8.-

Foto: © IG-Jazz

Mi

30.

Nov. 2022

Kabarett Dusche

„Schnurz… das 50. Programm!“


Mit Josefin Lössl, Wolfgang Schmitter, Hans Georg Sütsch

Regie: Jürg Hummel

Ensemble-Kabarett


20:00 Uhr

€ 20.- (erm. € 15.-)

Klapsmühl’ am Rathaus * D6,3 * 68159 Mannheim

Leitung: Wolfgang Schmitter - Hans Georg Sütsch

Telefon: 0621-22488 * eMail: info@klapsmuehl.eu